Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

#WearTheChange

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich nicht allzu oft über meine Arbeit schreibe. Ich möchte einfach so gut es geht Blog und Job getrennt halten. Bei unserer neuen Kampagne, die ab dieser Woche startet, mache ich aber eine Ausnahme, da sie ein wichtiges Statement für die Modebranche mit sich bringt: #WearTheChange

Nachhaltigkeit wird für alle bekannten Textilketten ein immer wichtigeres Thema und man sieht bereits seit ein paar Jahren, dass in diesem Bereich wirklich etwas Bewegung kommt. Auch C&A setzt bei vielen Artikeln schon seit vielen Jahren auf Biobaumwolle und möchte bis 2020 komplett auf diesen Rohstoff umsteigen. Hierzu aber in einem weiteren Beitrag der in zwei Wochen kommt, mehr. Besonders erwähnenswert sind z. B. die voll kompostierbaren T-Shirts, die letztes Jahr ein Teil der C&A Kollektion waren. Sie kamen sehr gut bei Kunden und Medien an.

Wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht, dreht es sich aber nicht allein nur um Biobaumwolle sondern auch um viele andere Punkte, die man bei der Produktion bzw. Verarbeitung der Kleidungsstücke besser machen kann, wie z. B. Kleidung aus recycelten Materialien, chromfrei gegerbtem Leder, C2C-Zertifizierungen und und und.

Bildquelle: C&A

All diese Produkte werden ab jetzt bei C&A mit den Hashtag WearTheChange auf den Etiketten gekennzeichnet sein. Somit steigt die Transparenz für den Kunden und man kann mit dem Kauf eines dieser Kleidungsstücke auch etwas gutes tun. Im Onlineshop und in den Schaufenstern wird sich dieser Claim ebenfalls wie ein roter Faden durchziehen.

Unabhängig davon das ich für C&A arbeite, halte ich diese Kampagne, die ein wichtiges Statement setzt und ohne viel Schnickschnack drumherum auskommt, für wirklich sehr gelungen. Natürlich freuen wir uns alle, wenn wir für wenig Geld tolle Klamotten im Laden finden. Aber muss hierfür die Umwelt leiden? Auf jeden Fall ein klares nein – deshalb #WearTheChange

Weitere Infos über die #WearTheChange Kampagne findest Du hier

Schreibe einen Kommentar