Search

Europa Park: Saisonstart 2018

(Werbung, da Freizeitparknennung)

Vergangene Woche war es dann endlich wieder soweit – während unserem Urlaub machten wir uns zum ersten mal in der neuen Saison (der Europa Park ist bereits seit Ende März wieder geöffnet) auf den Weg in den Europa Park.

Einige von euch sagen jetzt vielleicht: „ihr wart doch dieses Jahr schon mal dort“. Das stimmt natürlich. Aber im Februar galt unser Besuch ausschließlich den Hotels, die unabhängig vom Park das ganze Jahr über geöffnet sind. Der Europa Park selbst, befindet sich während dieser Zeit  in der Off Season.

Nun aber zu unserem Aufenthalt. Früh morgens am letzten Dienstag ging es los Richtung Rust. Ohne irgendwelche Behinderungen kamen wir gegen 10:30 Uhr am Hotel Bell Rock an. Nach dem Check in stürmten wir sofort in Park. Dort wurden zuerst unsere Clubkartencoupons  in richtige Karten (Jahreskarten) ausgetauscht.

Danach ging es zu einer der Neuheiten dieser Saison: der Imbiss im russischen Themenbereich. Er wurde umgestaltet und man findet nun dort landestypische Spezialitäten, die wir natürlch gleich probieren mussten. Wir entschieden uns für Pilmeni und den Salat Olivier – beide Gerichte schmeckten wirklich lecker und von der Größe her, waren sie für einen Zwischensnack perfekt.

Gestärkt ging es weiter zur nächsten Saisonneuheit – dem Rulantica Musical im italienischen Themenbereich. Wem Rulantica kein Begriff ist, nur kurz hier zur Erklärung: Rulantica wird der neue Wasserpark heißen, der zur Zeit gebaut und voraussichtlich Ende 2019 eröffnet wird. Auch wenn ich kein Musical-Fan bin, hat es mir echt gut gefallen und ich werde es mir bestimmt nochmal ansehen.

Nach dem Musical stand über ein paar kleine Umwege (schon) wieder Essen an. Dieses mal wie so oft, ins Spices wo z. Zt. indische Wochen angeboten werden. Glücklicherweise bekamen wir einen Platz auf der Terasse, von wo aus man einen direkten Blick auf die Attraktion Fijord Rafting hat. Ein traumhafter Ausblick und somit mein Lieblingsplatz im Park.

Weiter durch den Park laufend, entdeckten wir die anderen kleinen Neuerungen dieser Saison wie zum Beispiel Paddington Bär im englischen Themenberich. Nach ein paar Fahrten mit den verschiedenen Attraktionen, schlenderten wir durch die einzelnen Themenbereiche bis es dann Zeit war unser Zimmer im Hotel zu beziehen.

Dort erwartete uns eine mega Überraschung. Wir erhielten ein Upgrade und durften erneut in der Leuchtturmsuite „George Washington“ übernachten. Wirklich ein Traum und dank des tollen Wetters, war auch der kleine Balkon ein Highlight.

Nach dem knipsen einiger Outfitbilder machten uns fertig für den Tapas Abend der um 18:30 Uhr beginnen sollte. Über den Abend  berichte ich in einem seperaten Blogpost.

Das Frühstück am anderen morgen wurde uns nicht wie gewohnt im „normalen“ Restaurant serviert, sondern im 2-Sterne Michelin Restaurant Ammolite, dass sich auch im Leuchtturm befindet. Eine Premiere für uns.

Satt und zufrieden ging es dann in den Park, wo eine morgendliche Fahrt mit Blue Fire und Wodan nicht fehlen durfte. Danach schauten wir bei ein paar weiteren neuen Attraktionen vorbei – Jim Knopf, der Alpha Mods Shop sowie den Rulantica Preview Center. Gegen 14h starteten wir wieder nach Hause.

Es war wie immer ein toller Aufenthalt und dank der etwas kühleren Temperaturen war es am 1. Mai auch nicht so sehr überfüllt wie befürchtet.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
liketheblackcat - by Svenja © Copyright 2018. All rights reserved.
Close