Search

Hotel Krønasår – The Museum Hotel

Vorletztes Wochenende ging es wieder Richtung Rust in den Europa-Park. Wir übernachteten diesmal aber nicht wie gewohnt im Hotel Bell Rock, sondern im neuen Themenhotel „Kronasar“ (richtige Schreibweise: Krønasår).

Bereits als die ersten Infos zum neuen Hotel bekannt gegeben wurden, war ich sofort total begeistert. Passend zum nordisch thematisierten Wasserpark „Rulantica“ (Eröffnung Ende November) ist das Hotel ebenfalls skandinavisch thematisiert. Es verknüpft sich auch geschichtlich mit dem angrenzenden Wasserpark, denn das Hotel ist nicht einfach nur ein Hotel, sondern dient als Museum für den Adventure Club of Europe, der nach und nach überall im Europa-Park zu finden ist. Wer näheres über den Adventure Club of Europe oder auch zu Rulantica erfahren möchte, findet hier mehr Infos.

Hotel Allgemein

Das Hotel Krønasår wurde Ende Mai offiziell eröffnet und steht ein wenig abseits vom Europa-Park und den anderen Hotels. Es ist für die Zukunft auch mehr für die Besucher der Wasserwelt Rulantica gedacht. Das vier Sterne Superior Hotel erstreckt sich auf sieben Stockwerke, besitzt 304 thematisierte Zimmer (davon 28 individuell eingerichtete Suiten), zwei Restaurants, eine Bar sowie ein Cafè. Parkplätze für die Hotelgäste sind ausreichend kostenlos vorhanden (Tagesgäste parken dort für 180 Minuten frei). Um in den Europa-Park und zu den restlichen Hotels zu gelangen, gibt es in regelmäßigen Abständen einen eigenen Shuttle-Service (für Hotelgäste kostenlos).

Hotel Innenbereich

Da es sich bei Kronasar um ein Museumhotel des Adventure Club of Europe handelt und dort die Geschichte von Rulantica erzählt wird, begrüßt einen gleich an der Lobby die Meeresschlange Svalgur, die wie man auf den Bild bemerkt, nicht mehr ganz so lebendig ist (-: .Ansonsten findet man in der Lobby die Rezeption, den Gästeservice, eine gemütliche Sitzecke, Aufzüge die zu den einzelnen Stockwerken und Zimmern führen und noch allerlei anderes zum entdecken.

Weiter nach rechts geht es zum Hotelshop, Restaurants und immer wieder zwischendrin Austellungsstücke des Adventure Club of Europe inklusiver wunderschöner Wandmalereien. Geradeaus (von Svalgur aus gesehen) zur Bar und dem Cafè. Im Untergeschoss findet man die Toiletten, einen Automaten mit allerlei nützlichen Dingen und den Gaming-Room.

Zimmer

Wir hatten das Vergnügen gleich zwei unterschiedliche Zimmer testen zu können. Ein Standardzimmer im Landhausstil sowie eine Duplex Themensuite. Details darüber werde ich in separaten Beiträgen zeigen … das würde sonst diesen Beitrag sprengen. (-:

Essen & Trinken

Wie gesagt, es gibt im Krønasår zwei Restaurants zur Auswahl. Ein Fine-Dining Restaurant names „Tre Kronen“ und das ala carte Restaurant  „Bubba Svens“. In beiden Restaurants findet auch das Frühstück statt. Wir haben im „Tre Kronen“ den Tag begonnen und am abend im „Bubba Svens“ lecker gegessen. Dazu wird es ebenfalls einen extra Beitrag geben.

In der Bar „Bar Erikssøn“ kann ich die kalten Gerichte wirklich empfehlen – besonders z. B. das Smörrebröd mit Forelle oder das Brot mit Shrimps. Beides war frisch und lecker.

Das Cafè „Konditori“ konnten wir leider nicht ausprobieren. Wir holen das aber beim nächsten Besuch auf jeden Fall nach.

Wellness&Spa, Pool und Fitnessstudio

Da das Hotel keinen eigenen Pool Wellness&Spa Bereich oder ein  Fitnessstudio hat, darf man diese Bereiche natürlich in den anderen Hotels nutzen. Dorthin gelangt man am besten mit dem Shuttle-Bus, welcher direkt am Hotel Bell Rock und/oder an der Bushaltestelle vor dem Hotel El Andaluz hält.

Innenhof und Garten

Der Innenhof ist ein weiteres Highlight des Hotels. Hier kam ich kaum aus dem Bilder machen heraus. Eine tolle Atmosphäre, man fühlt sich wie im Urlaub. Da der umgebende Wasserbereich am Kronasar weitläufiger ist als z. B. am Hotel Bell Rock, ähnelt es noch mehr einer Küste und dem Norden. Gegenüber vom Hotel befindet sich die Wasserwelt Rulantica, die über eine Brücke mit dem Hotel verbunden ist. Hier ist aktuell noch Baustelle. Das stört die nordische Atmosphäre aber überhaupt nicht … ganz im Gegenteil … es macht die Vorfreude bis alles fertig ist umso größer.

Check-In/Check-Out

Wie auch in den anderen Hotels ist die Rezeption 24 Stunden besetzt. Die Zimmer sind ab 15:30 Uhr bezugsbereit und der Check-Out muss bis 11 Uhr erfolgen. Neuerdings kann man auch bequem über die Hotel-App auschecken.

Service nach dem Check-Out

Natürlich kann man wie in den anderen Hotels auch, nach dem auschecken den Parkplatz sowie die Wellness&Spa Bereiche inklusive Pools und Fitnessstudio kostenlos nutzen. Einfach an der Rezeption melden, dass man die Bereiche noch besuchen möchte und man bekommt dafür eine extra Karte.

Preise

Die Preise variiren nach Saison, Zimmerkategorie und Personenzahl. Momentan befindet sich das Hotel bzw. Rulantica noch in der Bauphase. Deshalb kostet der Aufenthalt weniger. Bei einer Übernachtung für zwei Personen im Standardzimmer incl. Frühstück zahlt man z. Zt.  um die 215 Euro (ohne Parkeintritt). Die teuerste Suite für zwei Personen gibt es ab knapp 945 Euro die Nacht – hier hat man dann auch eine eigene Sauna. (-:

Zielgruppe

Im Moment würde ich sagen, ist es für denjenigen interessant der unbedingt jetzt schon im Kronasar übernachten möchte. Ein kleines Manko trotz Shuttle ist ein wenig die Entfernung zum Europa-Park sowie zu den anderen Hotels. Das nimmt man aber für dieses wunderschöne Hotel gerne in Kauf.

Bevor dieser Beitrag noch länger wird als er es schon ist, komme ich lieber zum Ende. Ich hoffe, er hat euch gefallen und neugierig gemacht. Falls Ihr noch Fragen zu diesem neuen Hotel habt, schreibt mir gerne.

Close
liketheblackcat © Copyright 2019. All rights reserved.
Close