Search

März Round-Up

Und schwupps ist auch der März schon Vergangenheit. Ein Monat, der wettertechnisch etwas besser als der Februar war und den langersehnten Frühling mit im Gepäck hatte. Aber nicht nur das: Bei mir bzw. bei uns stand eine langersehnte Reise mit vielen Highlights auf dem Programm.

Auf meinen Blog

Anlässlich unseres Kurztrips nach London, gab es darüber natürlich viel zu berichten. Madame Tussauds, Harry Potter und ein “erstes Mal” mit Ryanair. Ansonsten gab es wie immer, die wöchentlichen Outfitposts und meine Beauty Favoriten.

Shopping

Es wurde so gut wie jeder Cent für London gespart wurde, deshalb gab es keine großen Einkäufe. Eins war uns auch schnell klar: Der Flug nach London war das Günstigste. Da hat die Verpflegung pro Person und Tag deutlich mehr gekostet.

Meistgesehene Serien

Wie bereits im Februar,  belegte die Netflix-Serie Orange is the new Black die meiste TV-Zeit bei uns. Wir sind jetzt mit allen vier Staffeln durch und nun heißt es warten bis zum Juni. Bis dahin wird die letzte Staffel von Teen Wolf angeschaut.  Ich persönlich meine, dass es nun echt an der Zeit ist, dass diese Serie langsam zu Ende geht. Sie hat nämlich leider von Staffel zu Staffel an Qualität und Spannung verloren und war am Ende einfach nur noch Wirr. Trotz alledem werden wir sie bis zum bitteren Ende verfolgen.

Was bei mir so los war

Unsere Reise nach London war mein absolutes Highlight im März. Wir hatten es lange vorher geplant und nun ging es also endlich los. Auch wenn es nur drei Tage waren, es erwartete uns eine tolle Zeit – vorallem wegen der Harry Potter Tour, die ich mir schonso lange gewünscht hatte.

Ansonsten war der März eher unspektaklär. Der Urlaub ging fix zu Ende. Gleich danach musste ich arbeitsmäßig zur Unterstützung in eine anderen Stadt, deren Store umgebaut wurde. Also ganz nach dem Motto “back to the roots” , wie damals auch bei H&M.  Ab auf die Baustelle. Es ist auf alle Fälle ein etwas anderes arbeiten, was seinen ganz besondern Reiz hat. Man kann sich mehr um die wesentlichen Dinge unseres  Jobs kümmern und einfach nur seine Arbeit machen.  Mit meist nur wenigen bis gar keinen Kunden im Hintergrund. Die Leistung dafür wird belohnt, wenn am Erföffnungstag die Kunden mit einen Lächeln und hoffentlich vollen Tüten den Laden wieder verlassen.

Die letzte Arbeitswoche hat mich dann völlig aus dem Konzept gebracht, da wir verkaufsoffenen Sonntag hatten. Erst am Donnerstag drauf pendelte ich mich so langsam wieder ein und da stand zum Glück auch schon das Wochenende vor der Tür.

So, das war´s dann mit meinem Monatsrückblick. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und einen entspannten Start in den April.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
liketheblackcat - by Svenja © Copyright 2018. All rights reserved.
Close