Search

Mein Umstieg auf Naturkosmetik

Vor ein paar Wochen habe ich angefangen, Schritt für Schritt meine langjährigen Make-Up Produkte durch welche aus dem Naturkosmetikbereich auszutauschen. Warum und weshalb ich das gemacht habe, könnt ihr hier nachlesen.

Schon mal vorab – nein,  ich steige hier nicht einem Trend auf oder habe mich durch Blogs, instagram oder Youtube beinflussen lassen. Irgendwann kam ich einfach auf die Idee,  meine bisherigen Sachen genauer anzuschauen, besonders deren Inhaltsstoffe. Zudem liegt mir als Katzenmutti das Wohl der Tiere sehr nahe. Nicht wenige Firmen – auch wenn sie es vielleicht abstreiten,  führen Tierversuche durch oder lassen welche in Auftrag geben.

Wer mich auf meinem Blog oder bei instagram schon länger verfolgt, wird jetzt den Einwand erheben, dass ich mich ja auch nicht vegetarisch oder vegan ernähre. Eine gewisse Doppelmoral vielleicht, aber jeder kann wie und mit was auch immer er will, einen Beitrag für den Tierschutz leisten. Und das ist eben meiner dazu. Punkt.

Die Naturkosmetik ist jetzt auch schon so weit, dass sie in Punkto Qualität und Pigmentierung sogar besser ist, als manche “normale” Make-Up Firmen. Früher war das eher sehr schwer etwas wirklich Gutes zu finden. Ich zumindest hatte wenig bis gar kein Glück damit. Man muss auch sagen, dass ich nicht ganz so hohe Ansprüche bzgl. Make-Up habe. Als Teenager sah das natürlich anders aus aber mit dem Alter (wie sich das jetzt schon anhört), habe ich meine perfekte Make-Up Routine gefunden, die nur noch ein leichtes Make Up enthält. Dazu kommt auch noch die fehlende Motivation,  z. B. ein perfektes Augen Make-Up zu zaubern. Da reichen mir die Basics vollkommen aus. Ein Kajal z. B. kommt nur bei ganz besonderen Anlässen zum Einsatz, eine Foundation habe ich schon seit Jahren durch eine BB-Cream ersetzt.

Zugegeben – mit meiner Einstellung bediene ich nicht wirklich das gewöhnliche Bloggerklischee. Ich war auch nie der Fan von High-End Make-Up wie von MAC etc.. Deshalb war bei mir die Umstellung auf Naturkosmetik auch nicht allzu dramatisch. Dieser Schritt hat sich jedenfalls gelohnt, denn die Produkte sind wirklich perfekt für mich.

Wie ihr auf den Bildern seht, wurde ich bei Sante am meisten fündig. Ich habe mich hier an den Bewertungen im Internet orientiert und danach die Produkte im Laden getestet. Die Marke Lily Lolo stach bei meiner Suche ziemlich hervor und ich  habe dort eine super Alternative zu meiner geliebten BB-Cream von Garnier gefunden. Preislich etwas höher angesetzt aber dafür deutlich bessere Inhaltsstoffe.

Was haltet ihr von dieser Thematik? Welche Produkte verwendet ihr und was ist euch dabei wichtig?

 

 

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
liketheblackcat - by Svenja © Copyright 2018. All rights reserved.
Close