The Swan House Reykjavik

Da wir auf unserer erste Reise nach Island den Süden der Insel erkunden wollten, entschlossen wir uns für den gesamten Aufenthalt ein und dasselbe Hotel zu buchen. Nach kurzer Suche im Internet wurden wir fündig.  Unsere Wahl fiel auf das  „The Swan House“ in Reykjavik, welches ich euch in diesem Beitrag etwas näher vorstellen werde.

Allgemein

The Swan House – by ylma ist ein Appartementhotel mit 43 stylisch eingerichteten Appartement-Studios. Die Rezeption ist 24 Stunden besetzt. Das Gepäck kann vor dem Check-In und nach dem Check-Out in einem Gepäckraum verstaut werden. lm „The Swan House“ wird sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und dort engagiert man sich sehr für den Naturschutz. Es setzt sich außerdem zum Ziel,  bis 2020 mit dem Vakinn Label zertifiziert zu werden (isländisches Tourismuszertifikat).

Lage/Umgebung

Das Appartementhotel liegt im Herzen Reykjaviks und man erreicht binnen einer Minute zu Fuß, die bekannte Einkaufsstraße „Laugavegur“. Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Skulptur Sonnenfahrt schafft man in gut fünf, das Konzert- und Konferenzhaus Harpa in knapp 10 Gehminuten. Parkplätze sind genügend vorhanden. Allerdings sind sie nur zu bestimmten Zeiten kostenfrei, da es sich um keine hoteleigenen handelt sondern um öffentliche.

Zimmer

Unser Zimmer mit Blick zum Innenhof lag auf der zweiten Etage.  Alle 43 Apartments/Studios sind sehr stylisch im skandinavischen Stil eingerichtet. Die mittelgroßen Zimmer haben eine kleine Küchenzeile (ausgestattet mit Spüle, Herdplatte, Wasserkocher sowie Kühlschrank) , separate Dusche und Badezimmer, Bett, offener Kleiderschrank, Sofa und einen Esstisch mit Stühlen. TV und freies W-Lan sind natürlich auch dabei. Mein persönliches Highlight (auch wenn das ganze Zimmer traumhaft schön war) war das sehr bequeme Bett wo wir  trotz der ständigen rund um die Uhr Helligkeit in Island,  super schlafen konnten.

Essen/Trinken

Ein Frühstücks- oder Abendessenangebot bietet das Hotel nicht. Dafür findet man in unmittelbarer Umgebung jede Menge Restaurants, einen Pizzaservice (Dominos) sowie Supermärkte. Da wir die Küche auf dem Zimmer nutzen und somit natürlich auch ein wenig sparen wollten (das Essen in Island ist einfach mega teuer),  besorgten wir unsere Lebensmittel meist im Supermarkt Krònan, der sich nur knapp 15 Gehminuten entfernt vom Hotel befindet. Ein weiterer Supermarkt den ich euch empfehlen kann ist Bònus.  Finger weg aber von der Supermarktkette 10/11! Er liegt zwar näher und hat längere Öffnungszeiten, aber hier sind die Preise meist doppelt bzw. sogar dreifach höher als bei Krònan oder Bònus.

Preise

Die Preise sind typisch Island und typisch Hauptsaion (wir waren in Juli dort). Für eine Übernachtung zahlt man für zwei Personen knapp 175 Euro (Economy Studio). Buchen kann man direkt über deren Homepage oder über diverse Buchungsseiten wie z. B.  booking.com.

Fazit

Wer sich erstmal an Island herantasten und ein Hotel für den gesamten Aufenthalt buchen möchte, dem  kann ich „The Swan House“ wärmstens empfehlen. Es ist perfekt zentral gelegen, wirklich toll und sehr modern eingerichtet. Das Personal ist äußerst freundlich und hilfsbereit. Man fühlt sich von der ersten Minute an wohl dort. Da wir für unsere nächste Islandreise einen Roadtrip planen und deswegen jeden Tag woanders übernachten, werden wir „The Swan House“ allerdings nicht mehr buchen.

Close
liketheblackcat © Copyright 2019.
Close